Möglichkeiten des Fotografen Marketing

Hallo liebe Fotografen!

Huch, jetzt sind doch schon ein paar Wochen vergangen seit dem ersten Post in diesem Blog. Ich hoffe ihr habt den in der Regel ja eher ruhigen Januar etwas genießen können. Vielleicht habt ihr euch ja auch ein paar Gedanken über mögliche Marketing Aktionen gemacht!?

Nachdem ich im letzten Artikel eher einführend ein paar Worte zum Thema Fotografen Marketing verloren habe möchte ich in diesem Blogpost direkt zur Sache kommen und den Begriff Marketing für Fotografen in einzelne Punkte und Anwendungsbereiche unterteilen.

Klassische Werbung für Fotografen

Hier gibt es viele Möglichkeiten, Kunden zu erreichen.

  • Visitenkarte
  • Anschreiben
  • Flyer
  • Inserate in regionalen Zeitungen / Zeitschriften
  • Partnerschaften mit Ladengeschäften

Die Visitenkarte für Fotografen

Die Visitenkarte mag zwar für viele Personen altmodisch erscheinen. Doch ist sie nicht zu unrecht seit Jahrzehnten ein optimales Instrument zur Kontaktpflege. Achtet darauf, Visitenkarten nicht nur einfach im Laden um die Ecke auszulegen. Das Wichtige an einer Visitenkarte ist die Persönlichkeit, das Gesicht, das man mit der Karte verbindet. Deshalb lasst euch auf regionalen Ereignissen blicken und drückt dort jeder Person, mit der ihr ins Gespräch kommt, die Karte in die Hand. Beim Design der Karte ist darauf zu achten, stilvoll zu bleiben aber trotzdem Aufmerksamkeit zu erregen. Beweist Kreativität!

Das persönliche Anschreiben

Etwas aufwändiger ist das persönliche Anschreiben. Andererseits besteht mit einem nett und persönlich gehaltenen Brief die Möglichkeit, viele Personen eurer Zielgruppe auf einmal zu erreichen. Wenn jemand den Brief in der Hand hält denkt er sich vielleicht wirklich „Hey, stimmt, ich könnte mal wieder…“. Andererseits sehen viele solche Anschreiben als lästige Werbung an, also Vorsicht!

Flyer

Flyer sind auch eine Möglichkeit, Nachfrage zu wecken. Andererseits ist der Streuverlust hier riesig. Deshalb sollte man sich vor so einer Aktion genau überlegen, wen man ansprechen will, wo man das am besten erreichen kann und wie das im Idealfall geschieht.

Inserate in regionalen Zeitungen / Zeitschriften

Viele Fotografen inserieren im Ortsblatt. Das ist oftmals sehr teuer und wird in Zeiten des Internet immer wirkungsloser. Meine persönliche Meinung ist, diese Art der Werbung zu unterlassen.

Partnerschaften

Ihr macht Hochzeitsfotografie? Dann tut euch doch mit dem Brautmodengeschäft zusammen und startet gemeinsam eine Werbeaktion. So profitieren beide Seiten davon und können sich Kosten teilen. Zusätzlich wird die Reichweite für beide Seiten erhöht!

Online-Werbung für Fotografen

So, wir haben mit der klassischen Werbung begonnen. Doch um als Fotograf als modern und kreativ zu gelten, muss man mit der Zeit gehen. Dazu gehört seit vielen Jahren das (gar nicht mehr so moderne, aber immer noch hochaktuelle) Internet als Vertriebskanal für Fotografen.

  • Eigene Fotografen Homepage
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Google Werbung
  • und und und…

Eigene Fotografen Homepage

Es klingt für viele unvorstellbar, doch viele Fotografen besitzen noch keine eigene Webseite. Dabei ist das Internet mittlerweile der wichtigste Ort für Personen, die sich informieren wollen. Es gibt verschiedene Ausprägungen an Websites für Fotografen: Einzelne Portfolio-Seite, groß angelegte Homepage mit vielen Infos, Foto Blog, Foto Online Shop, der Kreativität sind hier fast keine Grenzen gesetzt! Ich werde in einem der nächsten Posts noch genauer auf das Thema Homepage für Fotografen eingehen.

Suchmaschinenoptimierung für Fotografen

Suchmaschinenoptimierung, auch mit SEO abgekürzt, ist in Zeiten des Internets ein sehr sehr wichtiges Thema! Denn wenn man bei Google weit vorne mit dabei stehen will (und das will man in der Regel!) muss man einige Tricks und Kniffe kennen.

Google Werbung

Google Werbung (Google AdWords) ist die Möglichkeit, direkt in den Suchmaschinenergebnissen von Google zu werben. Das gute hierbei ist, dass man seine Anzeigen mit sogenannten Keywords verknüpfen kann und somit nur genau die Personen ansprechen kann, die gezielt nach etwas bestimmten suchen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, bei dem Suchbegriff „Fotograf Berlin“ eine Anzeige zu schalten.

Und und und…

Das Internet ist ein riesiger Platz mit täglich neuen Innovationen und Möglichkeiten. Ich werde immer wieder Tipps und Tricks zu diesem Bereich posten, habt bitte etwas Geduld ;).

 

Was möchtet ihr zum Thema Werbung für Fotografen sonst noch lesen? Ich werde demnächst tiefer in die einzelnen Bereiche gehen, zum Beispiel eine Schritt für Schritt Anleitung schreiben, wie man am besten eine Google AdWords Anzeige schaltet oder seine Homepage für Google optimiert.

Hinterlasst mir doch einen Kommentar mit Feedback. Ich freue mich!

Mit Fotografen Marketing Fotos verkaufen

Wer würde nicht gerne mehr Fotos verkaufen? Doch leider ist Marketing für Fotografen oft ein noch unerforschtes Gebiet. Deshalb haben wir uns mit diesem Blog das Ziel gesetzt, euch in unregelmäßigen Abständen Tipps zu geben, wie Fotografen Marketing einsetzen können, um Kunden zu gewinnen und ihre Umsätze zu steigern.

Fotografen Marketing, was ist das?

Marketing ist ein weites Feld. Hierbei ist zu beachten, dass es nicht nur um Werbung geht. Auch Bepreisung, das Angebotssortiment und die Positionierung des Fotografen spielen eine wichtige Rolle. In Wikipedia wird Marketing wie folgt definiert:

„Der Begriff Marketing oder (veraltet) Absatzwirtschaft bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten; zum Anderen beschreibt dieser Begriff ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und anderer Interessengruppen (Stakeholder).“

Da Fotografen sich am liebsten mit dem Fotografieren selbst beschäftigen, kommen Tätigkeiten wie das Schreiben eines Marketing Plans oft zu kurz. Dagegen wollen wir jetzt etwas tun und ein grundlegendes Wissen schaffen. In weiteren Posts werden wir auf Möglichkeiten eingehen, wie Fotografen die Chancen des Fotografen Marketings für sich nutzen können. Doch Vorsicht: Ein guter Marketing Plan benötigt Zeit. Wir werden euch hier keine Anleitung bieten können, wie ihr ohne Aufwand eure Fotos vermarkten und eure Umsätze verdreifachen könnt. Marketing für Fotografen benötigt Zeit und Wissen, das es sich anzueignen gilt – mit Hilfe des Fotografen Marketing Blogs!

Der Marketing für Fotografen Blog

Wir müssen natürlich erst mit den Grundlagen starten, um uns danach in Spezialbereiche vertiefen zu können. Dabei wollen wir nicht nur lange, gähnend langweilige Texte verfassen, sondern auch auf nützliche Posts von anderen Blogs verweisen –  man muss das Rad ja nicht neu erfinden. Themen, die wir demnächst behandeln: Online Fotos verkaufen, Werbeideen für Fotografen, Guerilla Marketing für Fotografen und mehr. Was wollt ihr in diesem Blog lesen? Hinterlasst uns doch einen Kommentar!